Startseite

Herzlich Willkommen

Seit 1979 ist die Kirchliche Sozialstation Altenkirchen e.V. in den Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld ihr Partner für Pflege und Betreuung

Unserem Team ist es wichtig, dass die Würde der Menschen geachtet wird. Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt.

Aktuelles

Frühlingsfest der Kirchlichen Sozialstation Altenkirchen e.V.am 09.05.2019

Frühlingsfest der Kirchlichen Sozialstation Altenkirchen e.V.am 09.05.2019

Am 9. Mai war es wieder so weit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchlichen Sozialstation Altenkirchen e.V. hatten ihre Klientinnen und Klienten zum traditionellen Frühlingsfest ins Bürgerhaus nach Flammersfeld eingeladen. Begrüßt wurden die ca. 150 Gäste durch Herrn Paul Seifen, den Vorsitzenden des Vorstandes, der Kirchlichen Sozialstation. Herr Seifen freute sich besonders, dass Herr Verbandsbürgermeister Fred Jüngerich aus Altenkirchen und Herr Manfred Maurer, als Abordnung der Verbandsgemeinde Flammersfeld, der Einladung zu diesem Nachmittag gefolgt waren. Er informierte die Zuhörer über personelle Veränderungen in der Station. Pflegedienstleitung ist nun Frau Anja Lanio, ihre Stellvertreterin ist Frau Silke Klein. Die Geschäftsführung für Verwaltung und Organisation übernimmt Frau Kerstin Enders-Becker. Frau Kerstin Lauer ist zuständig für das Rechnungswesen und die Buchhaltung.

Den Anfang des Unterhaltungsprogramms machten traditionell wie jedes Jahr einige Kinder der Kindertagesstätte Kunterbunt aus Flammersfeld. Sie hatten mit ihren Erzieherinnen Gedichte und lustige Lieder eingeübt. Es war schön mit anzusehen, wie die Darbietungen der Kinder die älteren Menschen erfreuten. Herr Pfarrer Melchert, ebenfalls Mitglied des Vorstandes, hielt eine ermutigende Andacht. Die Lieder die hierzu gesungen wurden, begleitete Herr Werner Buchner, der Schatzmeister des Vorstands, am Klavier. Im Anschluss daran hatten die Gäste nun die Gelegenheit den vorbereiteten Kaffee und den leckeren Kuchen an den schön gedeckten Tischen zu genießen und nette Gespräche zu führen. Walter und Reiner, die Mitglieder der Gesangsgruppe „die Blaumannsänger“ sind, erfreuten nach dem Kaffeetrinken die Frühlingsfestbesucher mit einigen Liedern. Herr Walter Ochsenbrücher, ein in unserer Region bekannter Mundartdichter, trug einige seiner Gedichte vor. Besonders bewegend war es, als er den Psalm 23 in Mundart darbot. Ein Highlight des Nachmittags war ein Sketch von Otto und Emma (   Renate Demmer u. Ursula Brambach ). Die beiden eröffneten uns ganz neue Grundzüge der Mathematik. Mit ein paar weiteren Liedern verabschiedeten sich Walter und Reiner bei ihrem zweiten Auftritt von den Festbesuchern. Pfarrer Melchert entließ die Gäste mit einem Segensgebet und ein letztes Lied wurde gesungen.

Ein großer Dank geht an alle, die zum guten Gelingen des Nachmittages beigetragen haben. Wir wünschen uns, alle im nächsten  Jahr wiederzusehen, wenn es heißt:

Die Sozialstation Altenkirchen feiert ihr Frühlingsfest.

 

Unsere langjährige Mitarbeiterin Martina Peter bietet Ihnen Klangschalenmassage an. Bei Interesse Bitte das Büro kontaktieren.

Frühlingsfest am 19. April 2018 in Flammersfeld

Die Kirchliche Sozialstation Altenkirchen feierte bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wieder ein wunderschönes Frühlingsfest mit ihren Klientinnen und Klienten im Flammersfelder Bürgerhaus. Die für 150 Personen liebevoll gedeckten Tische waren voll besetzt.

Zum Frühlingsfest  lachte nicht nur die Sonne vom wolkenfreien Himmel, durchweg sah der Besucher in freundlich lächelnde Gesichter die sich auf einen kurzweiligen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen freuten. Erst richtig gingen die Herzen der bereits etwas betagten Männer und Frauen auf, als nach der Begrüßung durch die Pflegegeschäftsführerin Christine Niederhausen einige Kinder der Flammersfelder Kindertagesstätte auf der kleinen Bühne ihre Beiträge, Geschichten, Lieder und Tänze vortrugen. Zum Abschluss gingen die Jungen und Mädchen unter die Gäste und suchten sich für den letzten Beitrag Tanzpartner. Mit leuchtenden Augen nahmen die Kleinen ihre Dankeschöngeschenke und den anhaltenden Applaus entgegen.

Mehr lesen

Wir sind umgezogen

Die Kirchliche Sozialstation hat ihre neuen Räumlichkeiten in der Siegener Straße 23A in Altenkirchen bezogen

Am 30. Dezember war es soweit: nach vielen Planungen und mit vielen gepackten Kartons stand der Umzug von der Kölner Straße in die Siegener Straße an. Viele Helferinnen und Helfer waren an der Großaktion beteiligt. Schon Mittags waren alle Möbel und Kisten in den neuen Mieträumen untergebracht und schon am gleichen Abend war alles fertig eingerichtet, so dass am ersten Arbeitstag im Januar die Arbeit im Büro wie üblich ihren Lauf nahm. Das Gebäude war mit Plane zugehangen, da die schlechte Witterung die Außenarbeiten an dem Neubau anders nicht zuließ.

Mehr lesen