Kronenkreuzverleihung und Einführung des neuen Vorstandes

Kirchliche Sozialstation Altenkirchen unter neuer Leitung

Frau Christine Niederhausen aus Niedererbach, bisher stellvertretende Pflegedienstleitung, hat die Leitung der Kirchlichen Sozialstation übernommen. Die Pflegedienstleitung wurde ab 01.08.2014 Frau Rebecca Klein-Sabel aus Niederhofen übertragen.

Auch wurde der Vorstand der Sozialstation in der Mitgliederversammlung am 25.06.2014 neu gewählt. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Gerhard Krapp  aus Helmenzen (Vorsitzender), Hermann Wessler aus  Mariental (Stellv. Vorsitzender) stellten sich nach 12 jähriger Tätigkeit im Vorstand nicht mehr zur Widerwahl. Ebenso auch die Beisitzerin Erika Zimmermann aus Neitersen –Niederölfen, die 8 Jahre dem Vorstand angehörte.

Zum neuen Vorsitzenden wurde Paul Seifen aus Flammersfeld gewählt, der seit 2010 im Vorstand die Funktion des Schatzmeisters ausübte. Der bisherige Beisitzer Pfarrer Joachim Triebel-Kulpe aus Almersbach wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden berufen. Zum Schatzmeister wählte die Versammlung Dr. Werner Buchner  aus Altenkirchen und zur Beisitzerin Helga Math aus Neitersen-Niederölfen.
Zur Vervollständigung des Vorstandes werden die Katholischen Kirchengemeinden in dem Einsatzgebiet der Sozialstation, den Verbandgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld, noch ein Mitglied entsenden.

Im Gottesdienst am Sonntag, 31.08.2014 in der Christuskirche der Evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen wurden die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder entpflichtet und verabschiedet. Gleichzeitig wurde der neue Vorstand sowie die Pflegegeschäftsführung und Pflegedienstleitung in ihre Ämter eingeführt.

Für ihre über 25 jährige Tätigkeit in der diakonischen Arbeit erhielt Frau Christine Niederhausen als Dank und Anerkennung das Goldene Kronenkreuz der Diakonie ebenfalls in dem Gottesdienst verliehen.

In einer anschließenden kleinen Nachfeier wurde den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit ganz herzlich gedankt und ein kleines Präsent überreicht.

Die neu in die Verantwortung getretenen Vorstandsmitglieder und die Leitungskräfte der Station erhielten für ihre zukünftigen Aufgaben Glück- und Segenswünsche.

Sie bekundeten, die Sozialstation auch weiterhin, in Erfüllung des diakonischen Auftrages zum Wohle der Einwohner des Einsatzgebietes zuführen, damit diese ambulant pflegerisch und hauswirtschaftlich gut versorgt und seelsorglich betreut werden.

Kronenkreuzverleihung

 

Kronenkreuzverleihung AK Kurier