Leistungen nach SGB V

Leistungen der häuslichen Krankenpflege nach SGB V (Krankenkasse)

shutterstock_50068234 shutterstock_206475925

Bitte beachten Sie das Gesundheits-Modernisierungsgesetz mit den Zuzahlungsbetrag seit dem 01.01.2004.
Es werden die Leistungen der häuslichen Krankenpflege, das heißt für medizinisch notwendige und ärztlich verordnete Behandlung neben den 10€ pro Verordnung Zuzahlungen von 10% des Leistungsbeitrages von der Krankenkasse berechnet. Die Zuzahlungsfrist ist auf maximal 28 Behandlungstage pro Jahr begrenzt. Der Zuzahlungsbetrag wird von der Krankenkasse erhoben und in Rechnung gestellt. Er ist keine zusätzliche Einnahme für die Sozialstation.

  • Grundpflege nach §37 SGB V und hauswirtschaftliche Versorgung nach Krankenhausaufenthalt
  • Versorgung von PEG-Sonden
  • Portversorgung
  • Verbände
  • Katheterismus
  • Spülungen
  • Einläufe
  • Einreibungen
  • Dekubitusversorgungen
  • Injektionen
  • Absaugen
  • Medikamentengaben und Überwachung
  • Tropfen/Salben
  • Blutdruckkontrollen
  • Stomaversorgungen
  • Blutzuckerkontrollen
  • Richten von Injektionen
  • An/Ausziehen von Kompressionstrümpfen
  • Komressionsverbände
  • Pflege des zentralen Venenkatheters
  • Wechseln und Anhängen von Infusionen
  • Versorgung des subrapubischen Katheters